Aktuelles aus der Sonnenschule

Öffnungszeiten des Sekretariats in den Sommerferien: 

05.08.2020 von 9.30 Uhr bis 13.30 Uhr

10.08.2020 von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr
 


Liebe Kinder und Eltern der Sonnenschule!
Stand 23.07.20

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Skurk macht keine Ferien mehr! Sie ist in der Sonnenschule anwesend und für Euch und für Sie erreichbar.
Sie können sie unter der Telefonnummer 05423-9319070 telefonisch oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren. 
Frau Skurk berät Sie gerne!










Liebe Schülerinnen und Schüler!

Jetzt sind Sommerferien!
Wir haben ein besonderes Schuljahr hinter uns. Wir haben uns oft nicht gesehen und ihr musstet viel Zuhause lernen. Es gab einzelne Tage, an denen ihr mit Hygieneregeln in der Schule gelernt habt.

Liebe Eltern, Sie haben Ihr Kind Zuhause beim schulischen Lernen nach besten Kräften unterstützt und haben jede Veränderung mit Geduld mitgetragen. Vielen Dank dafür!

Wir hoffen, dass wir im neuen Schujahr wieder in der Schule miteinander lernen, arbeiten und Spaß haben können.
Wir wünschen allen schöne, erholsame und gesunde Sommerferien!!!

Herzliche und sonnige Grüße
vom Team der Sonnenschule 



Ferienbetreuung in der OGS
(Stand 26.06.20, 9.50 Uhr)

Die Stadt Versmold teilt gerne mit, dass die Ferienbetreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Versmolder Grundschulen während der gesamten Sommerferien, vom 29.Juni. bis 11.August, angeboten wird.

Die Betreuung erfolgt für alle Versmolder Grundschulstandorte in der 1. bis 3. Ferienwoche an der Sonnenschule, in der 4. bis 6.Ferienwoche an der Grundschule Loxten

Aufgrund der Allgemeinverfügung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 des Kreises Gütersloh handelt es sich zunächst um ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, die am offenen Ganztag der Schule teilnehmen, sowie für           Schülerinnen und Schülern (in der Regel der Jahrgangsstufen 1 bis 4) mit einem besonderem Betreuungsbedarf (alleinerziehend, Tätigkeit in einem systemrelevanten Beruf).

Dabei ist aber anzumerken, dass in Versmold allen Eltern - auch aus nicht systemrelevanten Berufen- eine Betreuungslösung unter Einhaltung aller aktuellen Hygienemaßgaben geboten werden kann.


Liebe Eltern der Sonnenschüler!

Stand 10.06.20

Das Schulministerium hat verfügt, dass ab dem 15.06.2020 alle Grundschüler wieder täglich unterrichtet werden. Das Land NRW verfolgt für die Grundschulen folgendes Konzept:

Die Klassen verbringen die Unterrichtszeit gemeinsam in ihrem Klassenraum. Unterrichtsangebote, die eine Durchmischung mit sich bringen würden, unterbleiben bis zum Beginn der Sommerferien. Durch gestaffelte Anfangs- und Pausenzeiten muss eine Trennung der Lerngruppen auch außerhalb des Unterrichts gewährleistet werden. Wo dies aufgrund der organisatorischen oder baulichen Gegebenheiten nicht sicherzustellen ist, gilt in allen Bereichen außerhalb des Klassenraums das Gebot zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Für die Sonnenschule bedeutet das:

Die Schülerinnen und Schüler kommen zu versetzten Anfangszeiten. Bitte schicken Sie ihr Kind den folgenden Zeiten entsprechend zur Schule.

Jahrgang 1: 7.35 – 7.45 Uhr

Jahrgang 2: 7.45 – 7.55 Uhr

Jahrgang 3: 7.55 – 8.05 Uhr

Jahrgang 4: 8.05 – 8.15 Uhr

Es gibt leider keine Betreuung vor dem Unterricht!!
Bitte schicken Sie ihr Kind mit einer Mund-Nasen-Bedeckung in die Schule.
Im Klassenraum kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgesetzt werden.

Das Schulministerium hat erlassen, dass Eltern das Schulgelände auch weiterhin möglichst nicht betreten.

Weisen Sie ihr Kind an, folgende gekennzeichnete Eingänge zu benutzen:

Eingang hinten vom Pausenhof: Klasse 1b, 3a, 3b, 2a

Haupteingang vorne links: Klasse 2c, 4c, 3d, 1a

Haupteingang vorne rechts: Klasse 1c, 1d, 2b, 2d, 3c, 4a, 4b, 4d

Der Unterricht endet in der Regel nach dem Stundenplan des 2. Halbjahres. Nähere Informationen erhalten Sie durch die Klassenlehrerin.

Die Notbetreuung endet mit Ablauf des 12.06.2020. Wir fragen gerade den Bedarf ab und prüfen, inwieweit wir ein Betreuungsangebot der OGS anbieten können. 

 Teilnahme am Unterricht bei erweitertem Schulbetrieb 

Auch unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie sind alle Schülerinnen und Schüler grundsätzlich verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Aus Anlass einer Erweiterung des Präsenzunterrichts ist noch einmal auf Folgendes hinzuweisen:

Die Erziehungsberechtigten müssen darauf achten, dass die Kinder vor dem Schulbesuch keine der bekannten Symptome einer Covid-19-Erkrankung aufweisen.

Sofern Schülerinnen und Schüler eine Corona-relevante Vorerkrankung haben oder mit Angehörigen mit entsprechenden Vorerkrankungen in häuslicher Gemeinschaft leben, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020. Es gelten - wie bisher schon - die Bestimmungen über Erkrankungen (§ 43 Absatz 2 Schulgesetz NRW). Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte - die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird angeraten. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch die Teilnahme am Präsenzunterricht bei ihrem Kind möglich ist. In Zweifelsfällen kann die Schule von den Eltern ein ärztliches Attest verlangen und ein schulärztliches oder amtsärztliches Gutachten einholen.

Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen - insbesondere Eltern, Geschwister - in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, entfällt die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht, wenn ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt. Ist der Schulleiterin oder dem Schulleiter diese Vorerkrankung bereits bekannt, so kann von der Vorlage des Attestes abgesehen werden; in diesem Fall ist die Kenntnis der Vorerkrankung zu dokumentieren.

Bereits ausgesprochene Beurlaubungen behalten ihre Gültigkeit und müssen nicht nochmals beantragt werden.

Es tut uns leid, dass wir die Planungen nochmal bis zu den Sommerferien verändern müssen. Hier folgen wir der Anweisung des Schulministeriums.

Wir hoffen auf zwei schöne Schulwochen mit Ihren Kindern!

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Kaumkötter, Rektorin


Ein "Hallo" aus der Sonnenschule


 

Wir senden liebe Grüße an euch Kinder und an eure Eltern! Wir wünschen euch und euren Familien alles Gute, Gesundheit und viel Kraft für diese besondere Zeit!

Das Team der Sonnenschulesmiley
Stand 22.04.2020



Bewegliche Ferientage
für das nächste Schuljahr 2020/21


01.02.2021 und
02.02.2021 (nach den Halbjahreszeugnissen)
14.05.2021 (nach Christi Himmelfahrt)
04.06.2021 (nach Fronleichnam)

    


Liebe Eltern!


In einem mehrjährigen Projekt wollen wir gemeinsam mit den Kindern, den Eltern, den Mitarbeiter*innen der Sonnenschule und der Ideenwerkstatt Lebens[t]raum e.V. unseren Schulhof umgestalten.

Es sollen einmalige und spannende Natur-Spiellandschaften beispielsweise mit Kletterelementen, Hügellandschaften, Holzstämmen, Steinen, Sträuchern, Kräutern und Obstbäumen entstehen.

Die Ideenwerkstatt Lebens[t]raum e.V. bezieht Kinder, Eltern und Mitarbeiter*innen von der Planung bis zur Umsetzung in die Gestaltung unseres Schulhofes mit ein.



In jeder Klasse wurden die Wünsche und Ideen für einen Traum-Schulhof von allen Schülerinnen und Schüler gesammelt oder gemalt. Diese Ideen haben wir mit Frau Westerwinter von der Ideenwerkstatt Lebens(t)raum besprochen.

Bei einer gemeinsamen Begehung des Schulhofes am 22.11.19 erfolgte eine Raumanalyse mit Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrern, Hausmeister und Mitarbeitern der Stadt Versmold. Die Kinder beschrieben, wie sie die verschiedenen Bereiche nutzen und welche Wünsche sie und ihre Mitschüler haben.

Raumanalyse
 
Daraufhin  haben 23  Schülerinnen und Schüler als Vertreter aller Klassen in der Planungswerkstatt am 27.11.19 mit verschiedenen Naturmaterialien drei große Modelle eines Traum- Schulhofes gebaut.

Planungswerkstatt

Planungswerkstatt2

Planungswerkstatt3 
  Planungswerkstatt5
Planungswerkstatt6  
Planungswerkstatt 7
Planungswerkstatt8

Im Anschluss daran wurde in einer Besprechung ein Grob-Konzept als Grundlage für die Planzeichnung erstellt:

  Planungswerkstatt 10

Anfang des Jahres 2020 wird uns die Ideenwerkstatt Lebens(t)raum die fertige Planzeichnung für unseren Schulhof vorstellen.

Im Zeitraum zwischen den Oster- und Sommerferien könnte dann aller Voraussicht nach der erste Baueinsatz auf unserem Schulhof mit Kindern und Eltern erfolgen. Darauf freuen wir uns schon alle sehr!