Aktuelles aus der Sonnenschule
 


Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien
(Stand 08.10.21)

Liebe Eltern der Sonnenschülerinnen und Sonnenschüler,  
                       
 über eine SchulMail des MSB haben uns am 06.10.21 neue Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien erreicht, über die wir Sie kurz informieren möchten.  
 
 
PCR-Testungen (Lolli-Tests)
Alle Schüler*innen werden am ersten Schultag nach den Herbstferien (25.10.) mit dem Lollitest (PCR-Test) getestet. Danach geht es in dem bekannten Rhythmus der Testungen weiter. Gleiches gilt für den Tag nach Allerheiligen. Auch am 02.11.2021 werden alle Kinder getestet werden.
Die PCR-Testungen werden zweimal wöchentlich zunächst bis zu den Weihnachtsferien durchgeführt werden.
 
Testungen in der Ferienbetreuung
Anders verhält es sich in der Ferienbetreuung. Hier werden wir keinen PCR-Test durchführen können. Wir werden auf die, den Kindern bekannten, Nasen-Selbsttests (Antigentests) zurückgreifen können. Allerdings ist hier die Auflage, dass die Kinder dreimal wöchentlich (Montag – Mittwoch – Freitag) getestet werden.
 
Testnachweise
Während der Herbstferien gilt in NRW nicht die schulische „Testfiktion“ für Schüler*innen unter 16 Jahren. Demnach benötigen Schülerinnen und Schüler – sofern sie nicht geimpft oder genesen sind– für alle 3G-Veranstaltungen in den Ferien einen aktuellen negativen Test. Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass, auch wenn die Bürgertests ab dem 11. Oktober 2021 grundsätzlich kostenpflichtig werden, dies für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre nicht gilt; diese Tests bleiben kostenfrei.
 
Maskenpflicht
Die Landesregierung beabsichtigt, die Maskenpflicht im Unterricht auf den Sitzplätzen mit Beginn der zweiten Woche nach den Herbstferien (2. November 2021) abzuschaffen. Dies ist zunächst nur eine Absichtserklärung! Entscheidend wird die Infektionsentwicklung nach den Herbstferien sein. Im Laufe der ersten Schulwoche nach den Herbstferien werden wir die Information erhalten, ob diese Absicht auch umgesetzt werden wird und Sie dann informieren.
Zu beachten ist, dass die Maskenpflicht zusätzlich zu dem Aufenthalt im Außenbereich nur am festen Sitzplatz aufgehoben werden soll. Im Klassenraum und im Schulgebäude wird weiterhin eine Maskenpflicht gelten. Zur OGS-Betreuung, in der die Kinder keine festen Sitzplätze haben, gibt es noch keine klaren Aussagen. Trotzdem wäre dieser Schritt bereits eine erste weitere Erleichterung für unsere Schüler*innen.
Auch noch keine neuen Regelungen gibt es für den Sportunterricht. Wir warten hier auf neue Verordnungen. Auch wenn es in den Sportvereinen andere Regelungen gibt, gilt an Schulen weiterhin die (bekannte) Maskenpflicht beim Sportunterricht in der Turnhalle.
 
 
(Link zur ausführlichen SchulMail:https://www.schulministerium.nrw/06102021-informationen-zum-schulbetrieb-nach-den-herbstferien)
 
Als Schule wären wir Ihnen in diesem Zusammenhang sehr dankbar, wenn Sie unsere Teststrategie zum Ende der Herbstferien unterstützen würden:
Lassen Sie Ihre Kinder zumindest in den letzten Tagen vor Schulbeginn zur Sicherheit einmal testen. Dies ist ein zusätzlicher freiwilliger Beitrag zu einem möglichst sicheren Schulbeginn am 25. Oktober 2021!
 
 
Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern schöne und erholsame Herbstferien!
 
 
Mit freundlichen Grüßen

Eva Strieckmann + Andrea Kaumkötter
 




Liebe zukünftige Sonnenschülerinnen und Sonnenschüler!
(Stand 29.09.21)


 Damit ihr die Sonnenschule schon ein bisschen kennenlernen könnt, haben unsere großen Schülerinnen und Schüler ein Video für euch gedreht. Sie stellen euch die Sonnenschule vor. Wir wünschen euch viel Spaß dabei und freuen uns, wenn wir euch im nächsten Schuljahr 2022/2023 hier bei uns begrüßen dürfen!



Neuregelung der Quarantäne

Aus der SchulMail vom 09.09.2021:

 

Sehr geehrte Eltern der Sonnenschule,

wir haben mit einer SchulMail des Landes NRW die neuesten Quarantäneregelungen erhalten, die in den Grundschulen NRWs umgesetzt werden sollen.

Darin heißt es u.a.

  • Quarantäne (in der Regel) nur für unmittelbar infizierte Personen
  • Sollte ausnahmsweise doch eine Quarantäne von Kontaktpersonen angeordnet werden, ist diese auf so wenige Schülerinnen und Schüler wie möglich zu beschränken.
  • Die Quarantäne der Schülerinnen und Schüler (Kontaktpersonen) kann in diesem Fall durch einen negativen PCR-Test (frühestens nach dem 5. Quarantänetag) vorzeitig beendet werden.

 

Die gesamte SchulMail des Landes können Sie unter dem folgenden Link nachlesen:

 https://www.schulministerium.nrw/09092021-neuregelung-der-quarantaene-schulen-und-erweiterte-testung




ERKÄLTUNGSZEIT

Liebe Eltern!
(Stand 01.09.2021)

Langsam rückt der Herbst näher und die Erkältungszeit beginnt. Damit sie beiErkältungssymptomen Ihres Kindes mehr Sicherheit haben, ob Sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen, stellen wir Ihnen das folgende Schaubild zur Verfügung. Es gibt Ihnen eine Empfehlung, was bei einer Erkrankung Ihres Kindes zu beachten ist. Es ist unser aller Aufgabe, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen. Bitte unterstützen Sie uns dabei. 

 Erkrankung Kind Schaubild Deutsch
Erkrankung Kind Schaubild Arabisch
Erkrankung Kind Schaubild Bulgarisch
Erkrankung Kind Schaubild Kurdisch
Erkrankung Kind Schaubild Polnisch
Erkrankung Kind Schaubild Rumänisch
Erkrankung Kind Schaubild Russisch
Erkrankung Kind Schaubild Türkisch


 

SCHÜLERAUSWEISE
(Stand 20.08.21)

Mit der neuen Corona-Schutzverordnung, die heute, am Freitag 20. August 2021 in Kraft tritt, gilt grundsätzlich die 3G-Regel ab der Inzidenz 35.

Für Verwirrung sorgte die Diskussion um die Schülerausweise.

„Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Sie brauchen dort, wo die 3G-Regel gilt, lediglich ihren Schülerausweis vorzulegen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.“

Dazu folgende Klarstellung:

Das Land NRW rudert bezüglich der Schülerausweise zurück, denn Schülerausweise werden in der Regel erst ab dem 5. Schuljahr ausgestellt. „Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren sind schulpflichtig und gelten damit aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen grundsätzlich als getestete Personen.“ Somit sind keine Schülerausweise für Grundschulen notwendig und werden folglich auch nicht ausgestellt.

Testnachweise für Ihre Kinder werden wir weiterhin auf Anfrage ausstellen, bitte wenden Sie sich dafür an das Sekretariat:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Mit freundlichen Grüßen

Eva Strieckmann



Liebe Eltern!
(Stand 26.04.21)

Hier finden Sie unseren Leitfaden/ unsere Vereinbarungen für das Lernen auf Distanz.

Leitfaden der Sonnenschule für das Distanzlernen


Liebe Eltern!
(Stand 12.03.21)

Der Kreis Gütersloh hat ein mehrsprachiges Informationsblatt zum Thema Corona mit lokalen Informationen und Hinweisen erstellt.

Infoblatt Corona Deutsch
Infoblatt Corona Arabisch
Infoblatt Corona Bulgarisch
Infoblatt Corona Englisch
Infoblatt Corona Kurdisch
Infoblatt Corona Polnisch
Infoblatt Corona Rumänisch
Infoblatt Corona Russisch
Infoblatt Corona Spanisch
Infoblatt Corona Türkisch
 



Liebe Eltern der Sonnenschüler*innen!
(Stand 02.03.21)

Seit einer Woche findet der Unterricht in den Grundschulen in NRW im Wechselmodell statt. Gerne können Sie unseren Leitfaden für das Wechselmodell an der Sonnenschule hier nachlesen. Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen dazu haben, melden Sie sich gerne bei uns. 

Viele Grüße,

Eva Strieckmann