Aktuelles aus der Sonnenschule

Motto des Monats im Februar 2024 an der Sonnenschule:



Bewegliche Ferientage für das kommende Schuljahr 2024/2025:

10.02.25 nach den Zeugnissen
11.02.25 nach den Zeugnissen
30.05.25 nach Christi Himmelfahrt
20.06.25 nach Fronleichnam
 


Speisepläne der OGS
(Stand 26.01.24)

Auf unserer Homepage finden Sie ab sofort unter OGS "Speiseplan" den aktuellen Speiseplan sowie die Speisepläne der folgenden Wochen.


Spende der Risken Family Foundation für ein gesundes Frühstück mit Obst und Gemüse
(Stand 19.01.24)


 

 

 Die Risken Family Foundation ermöglicht unseren Schülerinnen und Schülern, dreimal in der Woche die von Fachgesellschaften empfohlene Menge an Obst und Gemüse zu genießen. Ein von der EU zertifizierter regionaler Biobetrieb beliefert uns. Geliefert werden Äpfel, Bananen und Möhren, sowie je nach Jahreszeit zwei weitere Portionen, zur Zeit gibt es Clementinen und Paprika.
Für das zweite Schulhalbjahr 2023/2024 ergibt sich eine Gesamtliefermenge von 2.160 kg Obst und Gemüse.
Die Risken Family Foundation übernimmt die Gesamtkosten. Dafür bedanken wir  uns ganz herzlich bei der Risken Family Foundation!

Einige Eltern haben geholfen, dass Obst und Gemüse zu waschen, zu schneiden und für die Klassen aufzuteilen.
Von einer Spende der Familie Hogreve (Spenden von Pfandbons)  hat unser Förderverein Schneidbretter, Obstmesser und Apfelzerteiler für jede Klasse angeschafft. Auch hier sagen wir herzlichen Dank!
Die Kinder waren begeistert und haben sich das Obst und Gemüse schmecken lassen!




Liebe Eltern,
(Stand 12.01.24)

zu Beginn dieses neuen Jahres möchten wir Ihnen einige Informationen geben.
Dank einer großzügigen Spende der Risken Family Foundation können wir den Sonnenschulkindern frisches Obst und Gemüserohkost 2 mal wöchentlich anbieten. Die Schule wird von dem Biohof Schulze-Schleppinghof beliefert. Geliefert werden je nach Saison und Angebot verschiedene Sorten. Wir planen zunächst einmal ab nächster Woche dienstags und donnerstags das Obst  und Gemüse zu verteilen. Diese Verteilung wird sich erst etwas einspielen müssen, eventuell kommen wir demnächst noch einmal mit einer Hilfe-Nachfrage auf Sie zu.
Der Förderverein unterstützt dieses Angebot ebenfalls und versorgt die Klassen mit kleinen Kisten, Schneidbrettern und die Helfenden mit Obstmessern. Dafür bedanken wir uns herzlich beim Förderverein.
Die Stiftung ermöglicht die Finanzierung der  Belieferung bis kurz vor den Sommerferien. Wir freuen uns sehr, dass wir den Kindern der Sonnenschule dieses gesunde Angebot machen können.
Am Montag, 29.01. und Dienstag, 30.01.2024 sind zwei bewegliche Ferientage nach den Zeugnissen. Am Mittwoch, den 31.01.2024 beginnt das zweite Halbjahr des Schuljahres. Sollten sich für die Klasse Ihres Kindes kleine Stundenplanänderungen ergeben, wird die Klassenlehrerin Sie darüber informieren. Auch im 1. Schuljahr wird der Förderunterricht in den Fächern Mathematik und Deutsch nun in einemFörderband stattfinden. Das bedeutet, dass die Kinder des ganzen Jahrgangs  eine Stunde in der Woche im Fach Mathematik und eine Stunde im Fach Deutsch zur gleichen Zeit eine Förderstunde haben. Im Jahrgang werden dann verschiedene Fördergruppen eingerichtet. So gibt es Unterstützungsgruppen, für Kinder, die noch viel Hilfe benötigen; es gibt Sternchen-Gruppen für Kinder, die Herausforderungen benötigen sowie Kerngruppen, in denen der Großteil der Klasse lernt. Das Jahrgangsteam plant die Förderung im Förderband und die Fachlehrerin erklärt den Kindern, in welcher Fördergruppe sie unterrichtet werden. So ist es möglich, dass alle Kinder in den Genuss von Förderunterricht kommen. Sollte eine Kollegin erkrankt sein, werden in der Regel Gruppen zusammengelegt, so dass der Förderunterricht nicht ausfällt.
 
Im 1. Halbjahr haben drei Klassen einen Pilotversuch mit Lernzeiten statt Hausaufgaben durchgeführt. Die Klassen 2a, 2b und 3c hatten keine klassischen Hausaufgaben auf, sondern haben in 4 zusätzlichen Stunden die Aufgaben gemeinsam in der Schule bearbeitet. Dabei wurden sie von einer OGS-Mitarbeiterin und einer Lehrkraft der Klasse betreut. Wir haben eine Befragung bei den Beteiligten durchgeführt. Grundsätzlich befürwortet eine große Mehrheit der Beteiligten die Fortführung der Lernzeiten in diesen Klassen. Aus diesem Grund werden wir die Lernzeit im 2. Halbjahr in den Klassen 2a, 2b und 3c weiterführen. Wir möchten Ihnen als Eltern die Ergebnisse der Befragung gerne an einem Elternabend vorstellen und Ihnen auch die Gelegenheit zur Diskussion geben. Auch wollen wir weitere mögliche Perspektiven der Lernzeiten mit Ihnen besprechen. Bitte merken Sie sich dafür schon einmal bei Interesse den 21.02.24 vor. Eine Einladung erhalten Sie noch dazu.
 
Am 15.02.24 findet ein Informationsabend aller Versmolder Schulen zum Thema "Digitales Lernen in Versmold" statt. Hierzu werden Sie noch eine Einladung erhalten.  
 
Die tägliche Situation vor Beginn der Schule und zu den Abholzeiten auf dem Parkplatz beunruhigt uns sehr. Wir möchten Sie liebe Eltern bitten, sich an die Verkehrsregeln zu halten. Im Kreisel gibt es ein absolutes Halteverbot. Hier ist das Halten generell verboten! Bitte parken Sie dort nicht und lassen auch Ihre Kinder dort nicht ein- oder aussteigen. Auf den Parkplätzen der Hol- und Bringzone darf kurz gehalten werden, um das Kind aus- oder einsteigen zu lassen. Dies sind keine Dauerparkplätze. Bitte fahren Sie im Schritttempo über den Parkplatz. Durch die chaotische Situation auf dem Parkplatz werden Kinder und Eltern gefährdet. Im Sinne der Sicherheit Ihrer Kinder bitten wir Sie, sich entsprechend rücksichtsvoll zu verhalten. Da es nicht ausreichend Parkplätze für alle zu den Bring- und Holzeiten gibt, wäre es hilfreich, wenn Sie Parkplätze rund um die Schule herum ansteuern und einen kurzen Fußweg mit Ihrem Kind zur Schule zurücklegen würden. Wir bitten Sie, im Sinne der Sicherheit der Kinder an einer Verbesserung der Situation mitzuwirken. Vielen Dank!
 
Mit freundlichen Grüßen, 
 
A.Kaumkötter + E. Strieckmann
Schulleiterinnen



Regeln für den Sportunterricht

Diese Regeln wurden am 24.10.2023 von der Sportfachkonferenz als verbindlich für die Sonnenschule festgelegt.
 


1. Die Lehrkraft holt die Klasse von ihrem Raum ab.
 
2. Das Betreten der Sporthalle erfolgt durch die Umkleiden, Zugang von außen.
 
3. Alle Kinder ziehen sich um, sowohl vor als auch auch nach der Stunde. Es ist nicht zugelassen, die zum Unterricht getragene Kleidung anzubehalten, auch wenn es sich um Leggings oder Jogginghosen handelt. Es gilt Punkt 6.
 
4. Die Sportkleidung besteht aus Sporthose, T-Shirt (ohne Pailletten!) und Turnschuhen. Schuhe mit Schnürbändern dürfen nur getragen werden, wenn das Kind diese selbst (fest) binden kann.
 
5. Uhren und Schmuck müssen abgenommen werden. Ohrringe können wahlweise herausgenommen oder abgeklebt werden. Lange Haare müssen zusammengebunden werden. Alle Maßnahmen erfolgen selbstständig vor Unterrichtsbeginn.
In der ersten Woche des Schuljahres kann die Lehrkraft mit Klebepflastern aushelfen; ab 2. Woche gilt Punkt 6.
 
6. Wer sich an Regel 3 / 4/ 5 nicht hält, nimmt nicht am aktiven Sportunterricht teil. Das Kind nimmt auf der Turnbank Platz und kann bei Bedarf Aufgaben, z.B. im Selbstlernheft, erhalten.
 
7.  Die Kinder dürfen die Sporthalle erst betreten, wenn die Lehrkraft es erlaubt.
 
8. Die Geräteräume II und III dürfen nur betreten werden, wenn die Lehrkraft zwecks geplantem Geräteaufbau dazu auffordert. Rollbrettwagen oder Pezzibälle werden bei Bedarf von der Lehrkraft herausgegeben.
 
Aus dem Geräteraum I dürfen die Kinder nach Freigabe Materialien aus den Schränken sowie Pylonen/ Reifen/ Pedalos holen.
 
9. Zum „Freispiel“ werden nur die weichen Bälle verwendet. Achtung: Die „Elefantenhaut-Bälle“ sind empfindlich und vertragen keine Turnschuhe!
 
10. Die Geräteräume müssen nach Ende jeder Unterrichtsstunde aufgeräumt werden.
 
11. Der letzte Nutzer des Unterrichtstages sorgt dafür, dass alles wieder am vorgesehenen Platz ist, schließt alle Schränke ab und zieht die Tore zu. Auch die äußeren Kabinentüren müssen abgeschlossen werden.
 
 

 



Willkommens-Cafe für ukrainische Familien
jeden Mittwoch ab 7.30 Uhr


Flyer Elterncafe

Während Ihr Kind den Unterricht besucht, stehen wir Ihnen gerne für Ihre Fragen oder für ein Gespräch bei Kaffee oder Tee zur Verfügung. Wir treffen uns im OGS-Gebäude. 
Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!



Bewegliche Ferientage für das Schuljahr 2023/2024

29.01.24 nach dem Halbjahreszeugnis
30.01.24 nach dem Halbjahreszeugnis
10.05.24 nach Christi Himmelfahrt
31.05.24 nach Fronleichnam

 



Liebe zukünftige Sonnenschülerinnen und Sonnenschüler!
(Stand 24.10.22)


 Damit ihr die Sonnenschule schon ein bisschen kennenlernen könnt, haben unsere großen Schülerinnen und Schüler ein Video für euch gedreht. Sie stellen euch die Sonnenschule vor. Wir wünschen euch viel Spaß dabei und freuen uns, wenn wir euch im nächsten Schuljahr 2023/2024 hier bei uns begrüßen dürfen!

 



Nutzungsbedingungen für das Schüler*innen iPad
(Stand 04.02.22)


Die Nutzungsbedingungen für das Schüler*innen iPad wurden erweitert. Sie beinhalten ausführliche Erläuterungen zu Ansprüchen, Schaden und Haftung. Hier finden Sie die neu aufgelegte Nutzungsbedingung.

Dies ist neu hinzugekommen:

Erläuterung zu Nr. 5 Ansprüche, Schaden und Haftung
 
Die Stadt Versmold stattet alle Grundschülerinnen und Grundschüler mit eigenen iPads aus. Um die iPads bestmöglich zu schützen, erhalten alle iPads dazu eine hochwertige Schutzhülle, die eine Beschädigung des iPads im Normalfall verhindert. Außerdem werden die iPads mit einer Schutzfolie beklebt, um das Display zu schützen.
Es ist anzunehmen, dass eine Beschädigung des iPads unter diesen Umständen nur durch grob fahrlässige oder vorsätzliche Handlungen vorkommt. Eine Beschädigung kann eine Reparatur oder eine Neuanschaffung zur Folge haben. Die Notwendigkeit wird seitens der Stadt Versmold geprüft.
 
Die Schulen geben die iPads nach ihrem eigenen Ermessen den Schülerinnen und Schülern mit nach Hause. Sollte die Beschädigung des iPads außerhalb der Schule passieren, haften grundsätzlich die unterzeichnenden Erziehungsberechtigten. In diesem Fall wird die Stadt Versmold von Ihnen oder ihrer Haftpflichtversicherung das Geld für die Reparatur oder den Ersatz des Gerätes zurückfordern. Wenn die Haftung übernommen wurde, erhält ihr Kind ein neues bzw. repariertes Gerät. Ist das iPad so beschädigt, dass es ersetzt werden muss,kann es auf Ihren Wunsch hin bei Ihnen verbleiben, die zentrale Steuerung wird entfernt.
 
Sollte die Beschädigung in der Schule passieren, haften die unterzeichnenden Erziehungsberechtigten ausschließlich dann, wenn die Beschädigung vorsätzlich oder grob fahrlässig zustande gekommen ist und eindeutig ihrem Kind zugeordnet werden kann (z.B. durch Selbstbezichtigung, Zeugen). Ist dies nicht der Fall, erhält ihr Kind ein neues Gerät/erfolgt die Reparatur auf Kosten der Stadt Versmold.
 
Beispiele für grob fahrlässige oder vorsätzliche Handlungen:
-      iPad wird geworfen
-      iPad wird mit Gegenständen bearbeitet
-      Anwendung roher Gewalt
-      iPad wird in der Badewanne benutzt
-      iPad wird genutzt, um einen Nagel in die Wand zu schlagen
Insgesamt liegt dann eine grobe Fahrlässigkeit vor, wenn die Sorgfaltspflicht in so schwerem Maße missachtet wurde, dass die Pflichtverletzung offenkundig war, also jedem hätte klar sein müssen.


 



ERKÄLTUNGSZEIT

Liebe Eltern!
(Stand 14.01.2022)

Damit sie bei Erkältungssymptomen Ihres Kindes mehr Sicherheit haben, ob Sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen, stellen wir Ihnen das folgende Schaubild zur Verfügung. Es gibt Ihnen eine Empfehlung, was bei einer Erkrankung Ihres Kindes zu beachten ist. Es ist unser aller Aufgabe, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen. Bitte unterstützen Sie uns dabei. 

 Erkrankung Kind Schaubild Deutsch
Erkrankung Kind Schaubild Arabisch
Erkrankung Kind Schaubild Bulgarisch
Erkrankung Kind Schaubild Kurdisch
Erkrankung Kind Schaubild Polnisch
Erkrankung Kind Schaubild Rumänisch
Erkrankung Kind Schaubild Russisch
Erkrankung Kind Schaubild Türkisch