Aktuelles aus der Sonnenschule
 

Liebe Eltern der Sonnenschule!
 
Das Schulministerium NRW hat in den letzten Tagen festgelegt, dass am Montag, 21.12.2020 und am Dienstag, 22.12.2020 kein Unterricht stattfindet,  um die sozialen Kontakte vor dem Weihnachtsfest weitestgehend einzuschränken.
An diesen beiden unterrichtsfreien Tagen wird eine NOTbetreuung an der Sonnenschule eingerichtet. Schülerinnen und Schüler, die keine OGS oder Randstunde gebucht haben, können nur im Rahmen ihres Stundenplans an dem jeweiligen Tag betreut werden.
Sollten Sie an diesen Tagen keine andere Möglichkeit haben, ihr Kind zu betreuen, füllen Sie bitte umgehend das Formular aus. Bis spätestens zum 10.12.20  soll es bei der Klassenlehrerin abgegeben sein.

Mit vielen Grüßen aus der Sonnenschule

Eva Strieckmann, Konrektorin


!!! ARBEITSEINSATZ WIRD VERSCHOBEN !!!
(Stand 27.11.20)

Liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler!

Leider muss aufgrund des verlängerten Lockdowns der Arbeitseinsatz am 12.12.2020 ausfallen!
Wir werden die Pflanzaktion und den Bau weiterer Podeste auf das Frühjahr 2021 verschieben.

Eva Strieckmann, Konrektorin


NEUER TERMIN!! NEUER ORT!!!

Liebe Eltern der Viertklässler!
(Stand 02.11.20)

Der Informationsabend der weiterführenden Versmolder Schulen (Sekundarschule und Gymnasium) findet am 10.12.2020 in der Aula der Sekundarschule statt.
Sie werden eine Einladung in schriftlicher Form dazu erhalten.
 



 Neugestaltung unseres Schulhofes
1. BAUEINSATZ

am 11. und 12.09.20

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Vielen Dank für die tolle Mitarbeit auf unserer Baustelle! 
Gemeinsam haben wir den ersten Baueinsatz gemeistert. Es hat Spaß gemacht, den Schulhof nach den Wünschen und Ideen der Kinder umzugestalten. Der erste Schritt ist gemacht. 
Im Herbst möchten wir noch einen weiteren Tag gemeinsam arbeiten, um Blumen, Sträucher und Bäume in die Beete zu pflanzen und weitere Podeste fertig zu bauen.



Vor dem Haupteingang der Sonneschule sind Podeste zum Verweilen und Warten entstanden.





Auf dem Innenhof ist eine Bühne entstanden, die für Feste und Feiern genutzt werden kann.  Ein Podest zum Verweilen und Spielen ist schon fertig gestellt, das zweite Podest muss noch fertig gestellt werden.




Ein großes Dankeschön an alle Helfer!!!!

Das Team der Sonnenschule
 


ERKÄLTUNGSZEIT

Liebe Eltern!
(Stand 01.09.2020)

Langsam rückt der Herbst näher und die Erkältungszeit beginnt. Damit sie bei Erkältungssymptomen Ihres Kindes mehr Sicherheit haben, ob Sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen, stellen wir Ihnen das folgende Schaubild zur Verfügung. Es gibt Ihnen eine Empfehlung, was bei einer Erkrankung Ihres Kindes zu beachten ist. Es ist unser aller Aufgabe, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen. Bitte unterstützen Sie uns dabei. 

 Erkrankung Kind Schaubild Deutsch
Erkrankung Kind Schaubild Arabisch
Erkrankung Kind Schaubild Bulgarisch
Erkrankung Kind Schaubild Kurdisch
Erkrankung Kind Schaubild Polnisch
Erkrankung Kind Schaubild Rumänisch
Erkrankung Kind Schaubild Russisch
Erkrankung Kind Schaubild Türkisch



Liebe Eltern!
(Stand 10.08.20, 15.00 Uhr)


Am Mittwoch, den 12.8.2020 beginnt für ihr Kind das neue Schuljahr mit Unterricht in der Schule.
Das Schulministerium hat am 3.8.2020 festgelegt, dass der Unterricht in Präsenzform der Regelfall sein soll. Kann Unterricht in der Schule nicht stattfinden, findet Distanz-Unterricht statt.
Für den Unterricht in der Schule gelten Maßnahmen, die darauf zielen, einen an das Infektionsgeschehen angepassten Schulbetrieb in Corona Zeiten sicherzustellen.
An der Schule und auf dem Schulgebäude besteht für Schülerinnen und Schüler und für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund- Nase- Bedeckung.
Eine Ausnahme besteht dann, wenn die Kinder an ihren festen Sitzplätzen sitzen und Unterricht stattfindet. Sie als Eltern sind dafür verantwortlich für ihr Kind eine Mund- Nase- Bedeckung zu beschaffen Das Tragen von einer Mund- Nasen-Bedeckung ist ein Baustein, um Risikogruppen zu schützen und zu einer Vermeidung  der Ausbreitung des Virus` beizutragen.
Um im Bedarfsfall Infektionsketten nachvollziehen und unterbrechen zu können, sind feste Gruppen im Unterricht erforderlich. Innerhalb des Jahrgangs können Gruppen gebildet werden. Die festen Sitzordnungen werden dokumentiert und aufbewahrt. Die Klassenräume werden regelmäßig gelüftet und die Kinder werden zum Hände waschen angehalten.
Zum Schutz vorerkrankter Schülerinnen und Schüler entscheiden die Eltern, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird empfohlen. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern die Schule und teilen dies schriftlich mit.
Die Nicht-Teilnahme von Schülerinnen und Schülern im Präsenzunterricht kann zum Schutz ihrer Angehörigen nur in begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend in Betracht kommen. Dies setzt voraus, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorliegt, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.
Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag Symptome wie insbesondere Fieber, trockenen Husten oder Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinn aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sind zum Schutz der Anwesenden unverzüglich abzuholen.
Auch Schnupfen kann zu den Symptomen gehören. Da ein Schnupfen häufig vorkommt, sollen die Kinder bei einem Schnupfen ohne weitere Krankheitsanzeichen zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung notwendig.
Die Kinder erhalten von der Lehrerin am ersten Schultag ihren Stundenplan. Sportunterricht darf bis zu den Herbstferien nur draußen erteilt werden. Deshalb schicken Sie an den Schultagen, an denen ihr Kind Sportunterricht hat, Ihr Kind mit bequemer Kleidung und festem Schuhwerk in die Schule.
Bei Regenwetter wird in der Klasse eine Bewegungsstunde abgehalten. Im Musikunterricht darf zunächst nicht in geschlossenen Räumen gesungen werden.

Für den ersten Schultag gilt also: Ihr Kind kommt mit einer Mund- Nasen-Bedeckung zur Schule. Die Kinder nutzen alle Eingänge. In den Türen hängen Plakate, welchen Eingang die Klasse  Ihres Kindes nutzen soll. Ihr Kind kommt in der Zeit von 7:30 Uhr bis 7:45 Uhr in die Schule. Es geht direkt in seinen Klassenraum, die Garderoben können wieder genutzt werden. In der Klasse wäscht sich Ihr Kind die Hände und geht dann an seinen Platz. An seinem Platz kann es die Mund- Nasen-Bedeckung abnehmen.
Die Hofpause findet zu verschiedenen Zeiten statt, damit nicht alle Kinder gleichzeitig auf dem Hof sind. In der Pause muss auch die Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
Sollte Ihr Kind die OGS oder die Randstunde besuchen, ist Ihr Kind in einer festen Gruppe und braucht dort die Mund-Nasen-Bedeckung nicht zu tragen.
Bitte kommen Sie als Eltern nur ins Schulgebäude, wenn Sie im Sekretariat etwas zu erledigen haben. Wollen Sie Ihr Kind aus der Randstunde oder der OGS abholen, nutzen Sie bitte die Klingel.

Ich wünsche Ihrem Kind und Ihrer Familie einen guten Start in das neue Schuljahr.


Mit freundlichen Grüßen
Andrea Kaumkötter

Link zum Faktenblatt vom Ministerium für Schule und Bildung in NRW:  https://www.schulministerium.nrw.de/presse/hintergrundberichte/wiederaufnahme-eines-angepassten-schulbetriebs-corona-zeiten-zu-beginn


Ein "Hallo" aus der Sonnenschule


 

Wir senden liebe Grüße an euch Kinder und an eure Eltern! Wir wünschen euch und euren Familien alles Gute, Gesundheit und viel Kraft für diese besondere Zeit!

Das Team der Sonnenschulesmiley
Stand 22.04.2020